Schlaraffia Malmöhus (Reych 371)

Information zur Schlaraffia und
Kontakt zum Verband Allschlaraffia

Die Schlaraffia pflegt Kunst, Freundschaft und Humor im Kreise gleichgesinnter Männer auf deutsch, aber auch in Bild und Musik. Viele Beiträge sind humorvoll und eingebettet in ein satirisches Ritterspiel, das schein-mittelalterliche Bräuche benutzt, um allgemein menschliche Schwächen zu persiflieren - und diese dabei in gesundem Umpfang auch zu pflegen.

Die Schlaraffia wurde 1859 in Prag gegründet. In Schlaraffia wird deutsch in seinen Variationen gesprochen, es ist aber kein deutscher Verein! Umfangreiche Informationen über die Schlaraffia, den Verband Allschlaraffia - unter anderem ein vollständiges Verzeichnis der Reyche in aller Welt - finden sich unter http://www.schlaraffia.org/

Wir beschäftigen uns bei unseren Zusammenkünften mit Kunst und Kultur im weitesten Sinne. Wir tragen manchmal Gedichte vor (eigene oder von anderen verfasst), erzählen Geschichten, stellen ein Bild vor oder zeigen eigene Bilder. Oder jemand erklärt, wie man bei Gegenwind sein Boot (nicht) anlegt - die Geschichte mit Hilfe zweier Stühle verdeutlichend. Oder oder oder. Unsere Mitglieder hören zu, freuen sich am Gebotenen und sind Vortragende, Mitsingende oder anders aktiv mit dabei.

Sprache ist wichtig für unser Spiel: Teil unserer Sprache ist ein spezielles schlaraffisches Vokabular: So begrüßen wir Schlaraffen uns mit "Lulu", wir fahren gegebenenfalls "Stinkross", und wenn wir nicht selbst fahren, trinken wir schon mal Quell (Bier) oder Lethe (Wein). Und wir verehren den Vogel Uhu derart, dass er manchmal zum UHU wird.

Die Schlaraffia ist keine Freimaurerloge, kein Geheimbund und auch kein Karnevalsverein.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns oder bei einem schlaraffischen Reych in Ihrer Nähe - die Karten der Landesverbände Austria, Deutschland, Helvetia, Nord- und Südamerika geben einen Überblick, wo Reyche bestehen, diese finden sich unter "Zu den Reychen" auf der Seite : http://www.schlaraffia.org/